Der Prozesswächter

Das Funktionsprinzip des Prozesswächters und was ihn so besonders und vielseitig macht.

 

Energieautarke Prozesswächter überwachen abgelegene Anlagen ohne Strom- und Telefonanschluss. Dies funktioniert ohne Batteriewechsel in einem Zeitraum von über 10 Jahren!

Das Prinzip ist einfach, zuverlässig und universell nutzbar:
Ein Prozesswächter besteht aus einem überflutbaren Gehäuse. Darin befinden sich eine Rechnerplatine mit Speicher, eine leistungsstarke Batterie, ein GSM-/GPRS-Modem sowie eine Hochleistungsantenne. An den Wächter können diverse externe Sensoren (digital und analog) angeschlossen werden. Deren Messwerte (wie z.B. Durchfluss, Druck, Pegel, Niveau, Überlauf u.a.) werden vom Wächter verarbeitet und über eine gesicherte VPN-Mobilfunkverbindung (GPRS) übertragen.

Im Normalbetrieb erwacht der Prozesswächter in definierbaren Intervallen von z.B. 15 Minuten, aktiviert die Sensoren und fragt sie ab. Die Messwerte werden berechnet und gespeichert. Danach geht der der Prozesswächter wieder in den Schlafmodus

Diese Messdaten und wichtige Geräteparameter werden dann regelmäßig an einen frei wählbaren Datenort gesendet. Im Falle von Alarmen oder Grenzwertverletzungen versendet der Wächter Meldungen per SMS oder E-Mail.

Alle Daten lassen sich grafisch und tabellarisch auswerten. Mehrere Lösungen zur Datenverarbeitung stehen zur Wahl. Eine Anbindung ist an (fast) alle Systeme im Bereich SCADA-OPC möglich.


Anwendungen / Einbauumgebung

Hier sehen Sie einen Überblick der Haupt-Anwendungsgebiete des Prozesswächters

RüB / Abwasser
Abschlagsmessung
(Ultraschall)


Überwachung / Regelung


Beispiele:



Wasserzähler mit Impulsausgang
(inkl. Verbundzähler und Vor-Rücklaufzähler)

Rückstau-Warnung
(externer Schwimmerschalter)

Zutrittsüberwachung
(Tür-/Fensterkontakt(e))




Armaturen-Überwachung
(Ferndiagnose)

Durchflussmessung
(vollgefüllter MID)

Druckregelung
(PMA)



Pegel / Füllstandkontrolle
Füllstand
(Ultraschall)

Pegel
(mit externer Pegelsonde - alle Druckbereiche)

Grundwasserspiegel
(externe Pegelsonden)



Durchflussmessung
Durchflussmessung
(Ultraschall)

Durchflussmessung
(externe Pegelsonde)

Zählerauswertung




Modellübersicht

Autarke Prozesswächter sind in Unterschiedlichen Typen und Ausführungen lieferbar:

Modelle mit integrierter Hochleistungsantenne
  LS10 LS42 LT42 LT-US LT-V
  LS10 LS42 LT42 LT-US LT-V

 Anzahl Digitaleingänge

1

4

4

4

4

  Anzahl aktivierbarer Analogeingänge

0

2

2

2

2

  Anzahl Ultraschallsensoren

0

0

0

1

0

  Anzahl ansteuerbarer Magnetventile

0

0

0

0

1

  Automatischer Messintervallwechsel?

nein

nein

ja

ja

ja

  Archivierung digitaler “Ereignisse?”
(Zeitpunkt, Anzahl, Dauer)

nein

nein

ja

ja

ja

Modelle mit externer Antenne
 


LS42-EA

LT42-EA

LT-US-EA

LT-V-EA

  LS10 LS42 LT42 LT-US

 Anzahl Digitaleingänge

4

4

4

4

  Anzahl aktivierbarer Analogeingänge

2

2

2

2

  Anzahl Ultraschallsensoren

0

0

1

0

  Anzahl ansteuerbarer Magnetventile

0

0

0

1

  Automatischer Messintervallwechsel?

nein

ja

ja

ja

  Archivierung digitaler “Ereignisse?”
(Zeitpunkt, Anzahl, Dauer)

nein

ja

ja

ja

Die Modelle LT-US und LT-V werden ausschließlich mit Batterietyp HOCHLEISTUNG ausgeliefert. Alle anderen Modelle wahlweise mit Batterietyp STANDARD (5 Jahre) oder HOCHLEISTUNG (10 Jahre).
Das Gehäuse aller Modelle ist identisch. Abmessungen (H x B x T) in mm: 261 x 155 x 176, Gewicht: ca. 1.1 kg (inkl. Wandhalter und Batterie)
 
 

Lassen Sie uns
einen Termin vereinbaren!

Tel: +49 7631 909 30 66


ODER SCHREIBEN SIE MIR!